Impressum und Anbieterkennzeichnung

For Germany:

Imprint and provider identification according to  § 5 Telemediengesetz (TMG):

 

 

 

For UK:

2.    Pflichtinformationen, die für alle Online Händler gelten

Gemäß 6 (1) der E-Commerce Regulations müssen Online-Händler folgende Mindestangaben machen:

  • Vollständiger rechtliche Name ( also: Vor- und Nachname)
  • Vollständige postalische Adresse (Es reicht nicht aus, ein Postfach zu nennen)
  • Email-Adresse, Telefon- und Faxnummer, um eine schnelle Kommunikation sicherzustellen
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (VAT registration number), falls die Geschäfte mehrwertsteuerpflichtig sind.

Diese Pflichtangaben müssen für den Kunden „einfach, direkt, und ständig“ einsehbar sein. Es ist daher zweckmäßig, in der Internetpräsenz einen Link einzubauen, der auf die rechtlichen Informationen zum Anbieter („supplier identification“) hinweist.

3.     Zusätzliche Pflichtinformationen, die für im britischen Handelsregister eingetragene Unternehmen gelten

Die Trading Disclosures Regulations 2008 gilt für „limited companies”, “public limited companies” und “limited liability partnerships”. Gemäß 6 (2), 7 (2), 7 (3) dieses Gesetzes müssen die genannten eingetragenen Unternehmen auf ihrer Website deutlich lesbar (can be read with the naked eye) folgende Angaben machen:

  • Der im Register eingetragene Name des Unternehmens
  • Die Registernummer des Unternehmens
  • Die im Register eingetragene Adresse mit dem Zusatz, in welchem Teil des Vereinigten Königreichs (z.B England oder Wales) das Unternehmen registriert ist
  • Falls es sich um eine „investment company“ gemäß dem Trading Disclosures Regulations  (section 833) und dem Companies Act 2006, (section 266) handelt , ist dies anzugeben
  • Falls das Unternehmen von der Pflicht befreit ist, das Wort „limited“ als Teil seines registrierten Namens zu führen, ist dies anzugeben
  • Falls es sich um eine sog. „community interest company“ handelt, die kein staatliches Unternehmen ist, ist anzugeben „limited company“
  • Wenn die Höhe des Aktienkapitals auf der Website angegeben ist,   muß das eingezahlte Grundkapital angegeben werden.
  • Falls sich das Unternehmen im Konkurs befindet, muß dies auf der Website des Unternehmens angegeben werden